Je höher die Sensitivität eines  Testverfahrens ist, desto niedriger ist die Anteil falsch-negativer Resultate. Beim Corona-Test bedeutet somit eine Sensitivität von 95%, dass der Test bei 95 von 100 erkrankten Personen eine Infektion erkennt.

« Zurück zur Lexikon-Übersicht