Dunkelziffer

Ein Begriff, der ursprünglich aus dem Bereich der Kriminalstatistik stammt, heute aber in vielerlei Hinsicht verwendet wird, unter anderem im Gesundheitswesen. Dabei geht es grundsätzlich um ein Missverhältnis von statistisch erfassten (Hellfeld) und tatsächlich auftretenden Fällen. Die Dunkelziffer ist als Versuch zu verstehen, diese Differenz (Dunkelfeld) zu quantifizieren.

Die Dunkelziffer der mit Corona infizierten Personen ist abhängig von der Zahl der durchgeführten Tests. Je mehr in einer Gesellschaft getestet wird, desto geringer fällt in dieser die Dunkelziffer aus.

« Zurück zur Lexikon-Übersicht