Antikörper (Immunglobulin) sind körpereigene Abwehrstoffe, die das Immunsystem bei einer Infektion gegen den jeweiligen Krankheitserreger bildet. Es handelt sich dabei um Eiweißmoleküle, die dem Körper zur Bekämpfung von Krankheitserregern oder anderen Fremdstoffen (Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten) dienen.

Antikörper verbinden sich mit den zu bekämpfenden Fremdstoffen und docken an der anderen Seite an körpereigene Zellen an, um die Erreger unschädlich zu machen. Antikörper kommen im Blut und in anderen Körperflüssigkeiten vor und können dort durch Labortests nachgewiesen werden. Abhängig von der Struktur der Antikörper lassen sie sich in fünf Klassen einteilen. Zu den wichtigsten in Bezug auf die Corona-Pandemie gehören das sogenannte

« Zurück zur Lexikon-Übersicht